Lehrpfade

Lehrpfade

Auf den zu dem Besucherzentrum gehörenden drei unterschiedlich langen Lehrpfaden werden die Besucher um viele Erlebnisse und Kenntnisse reicher, können die Naturschätze der Drau entdecken und die Welt der traditionellen Bewirtschaftung sowie auch das Alt-Drau-Programm kennen lernen. Die Lehrpfade können selbständig oder mit Fachführung begangen werden. Darüber hinaus können zahlreiche thematische Programme zu den Ausflügen auf den Lehrpfaden bestellt werden, so zum Beispiel Vogelbeobachtung und Vorführung mit Vogelberingung, Natur fotografieren oder auch Nachtwanderung, wobei auch das Geheul des Goldschakals zu hören ist.


 

Auf dem Lehrpfad Traditionelle Bewirtschaftung lassen sich die Geräte und fachlichen Kniffe der traditionellen Bewirtschaftung-Tierhaltung, Weidenwirtschaft, Obstanbau, Imkerei, Korbflechten, Gewürz – und Heilkräuteranbau – kennen lernen. Die Besucher können die Gegenstände in die Hand nehmen und ausprobieren, außerdem erfahren sie, wie unsere Vorfahren nachhaltig die Geschenke der Natur verwendet und im Einklang mit ihrer Umgebung gelebt haben. Im Bauernhof am Ende des Lehrpfades können die für die Region typischen alten ungarischen Haustiere-Graurinder, Mangalitza-Schweine, Schnuckenschafe und alte ungarischen Geflügelrassen – besichtigt werden.
Der Lehrpfad lässt sich mit Fachführung oder allein, mit Hilfe eines Informationshefts oder Audioguides begehen.

 


Der Lehrpfad Alt-Drau beginnt ganz in der Nähe des Hauptgebäudes und stellt auf einem mit 9 Stationen versehenen Wanderweg die frühere Landschaftsnutzung, die Flussregulierung bzw. die Möglichkeiten der Rehabilitation und Revitalisierung. Es besteht die Möglichkeit, den Lehrpfad mit Hilfe eines Informationshefts oder Audioguides zu begehen oder eine Fachführung in Anspruch zu nehmen.


Der Lehrpfad Biosphäre der Drau gewährt den Interessenten einen Einblick in die artenreiche und besondere Flora und Fauna des Gebiets, von den offenen Wasserflächen über die sumpfigen Gebiete entlang des Flussufers bis zu den Weiden mit ihren bunten Wildblumen und Hudewäldern. Einer besonders erlebnisreichen Vorstellung des Gebiets dienen unter anderem Vogelwarte, Aussichtsturm und mehrere Rastplätze.
Es besteht die Möglichkeit, den Lehrpfad mit Hilfe eines Informationshefts, eines Audioguides oder der Informationstafel zu begehen oder eine Fachführung in Anspruch zu nehmen.